BIG_inn

Programm Crossborder – Interreg V-A Österreich-Ungarn
Projekt Name
BIG_inn
Projekt Akronym
BIG_inn
Projekt Partner AT
Landesregierung NÖ, Abtlg. Kindergärten (LP) AT
PP2: West Pannon Regional a. Economic Develop. Public Non-Profit Ltd., HU
PP3: University of Sopron, HU
PP4: Bildungsdirektion für Wien, Europa Büro, AT
PP5: Wiener Kinderfreunde, AT
PP6: Land Burgenland, AT
Projekt Dauer 01.11.2019 – 31.10.2022 (36 Monate)

Drei Hauptziele, von denen Wiener Schulen profitieren:

  1. Entwicklung von sprachsensiblen MINT-Materialien für Kindergarten, Volksschule und Sekundarstufe I
  2. regionale und grenzüberschreitende Seminare, Hospitationen, Exkursionen für Pädagog*Innen und Schüler*Innen
  3. Erstellung eines Leitfadens „innovatives und nachhaltiges Bildungsmanagement“ für Leitungen und SchulqualitätsmanagerInnen

Aktivitäten, die zum Gelingen der Hauptziele beitragen:

Die Wiener Projektpartner werden regionale Schulungen (z.B. CLIL Seminare, Begleitseminare, Fortbildung für Sprach- und MINT-PädagogInnen) aus Kigas und Schulen anbieten. Zusätzlich werden Leitungen und PädagogInnen die Möglichkeit haben an vier Hospitationen an Schulen in NÖ, HU und dem Burgenland sowie an vier Exkursionen zu regionalen Potentialen (MINT Schwerpunkte) teilzunehmen. Weiters werden je eine Volksschulklasse und eine Klasse einer neuen Mittelschule ein regionales (MINT) Potential in NÖ und dem Burgenland besuchen.

Eine grenz- und projektübergreifende ExpertInnengruppe (alle PP, EUB – Leitungen und SQMs) arbeitet 6 Bildungsbereiche als zentrale Qualifizierungsbereiche für Innovationsmanagement aus und erstellt einen Seminarleitfaden. Ein Schwerpunkt für Wien wird das Thema „Gender“ sein. Alle Projektpartner bieten auf regionaler Ebene innovationsorientierte Weiterbildungsseminare für Führungskräfte ab dem 2. Projektjahr an. Zusätzlich werden die Wiener Partner ein Symposium zum Thema „innovatives Bildungsmanagement“ in Wien im 2 oder 3 Jahr organisieren.

Für die in den AP mitarbeitende Schulen werden MINT-Materialien (im Wert von ca.  €2000.-pro Schule) angeschafft, die auch von anderen Schulen ausgeborgt bzw. am Standort verwendet werden dürfen. SeminarteilnehmerInnen erhalten für ihre Schulstandorte „kleine MINT Pakete“ im Wert von ca €400.- (VS je 1 Paket, NMS je 1-2 Pakete).